Facebook unterstützt 360-Grad-Videos

Facebook-Nutzer können sich künftig 360-Grad-Videos direkt von ihren Nachrichtenstrom aus ansehen. In der Desktop-Version muss das Bild mit der Maus bewegt werden, um den Blickwinkel zu ändern, auf Android-Smartphones reicht es, das Gerät zu schwenken.

Facebook unterstützt 360-Grad-Videos
Boris Roessler Facebook unterstützt 360-Grad-Videos

In die Facebook-App für Apples iOS-Geräte solle die Funktion in den kommenden Monaten integriert werden, erklärte Facebook in einem Blogeintrag am späten Mittwoch. Nutzer mit entsprechenden Kamera-Systemen können auch selber Panorama-Videos hochladen.

Facebook setzt auf eine Zukunft mit 3D-Brillen, mit denen man in virtuelle Welten eintauchen kann und kaufte für rund zwei Milliarden Dollar den Pionier Oculus VR. Außerdem betreibt das Online-Netzwerk ein Studio, das mit Kurzfilmen im VR-Genre experimentiert. 360-Grad-Videos sind so etwas wie eine Vorstufe dafür. Auch auf Googles Videoplattform YouTube kann man bereits Panorama-Videos ansehen. Der Actionkamera-Hersteller GoPro kaufte einen Anbieter von Software, mit der Bilder einzelner Kameras zusammengefügt werden können.