Fachleute für multiresistenten Keim helfen in Kiel

Im Kampf gegen einen gefährlichen Keim erwartet das Universitätsklinikum in Kiel heute Fachleute aus Frankfurt/Main. Sie seien Spezialisten auf dem Gebiet des betreffenden, multiresistenten Keims, sagte ein Kliniksprecher. Am Abend will das Klinikum außerdem über den aktuellen Stand informieren. Elf im Krankenhaus gestorbene Patienten waren zusätzlich zu ihren teils schweren Erkrankungen auch Träger des Keims. Bei neun von ihnen war das Bakterium nach Angaben der Klinik nicht die Todesursache.