Fähre mit tausenden Migranten in Piräus angekommen

Eine griechische Fähre mit rund 2500 Migranten an Bord ist am Morgen in Piräus angekommen. Das zeigte das griechische Fernsehen. Das Schiff hatte am Vortag Flüchtlinge von den Inseln Kos, Kalymnos, Leros und Lesbos aufgenommen. Die Lage dort ist dramatisch. Dies sagten übereinstimmend die Bürgermeister aller griechischen Inseln der Ostägäis. Die meisten der Migranten wollen nach West- und Nordeuropa. An Bord der Fähre waren laut Behörden ausschließlich Migranten aus Syrien, darunter zahlreiche Familien mit Kindern.