Fahnder suchen auch im Ausland nach Aachener Bankräubern

Nach dem spektakulären Bankraub in Aachen mit 16 gefesselten Bankangestellten fahndet die Polizei weiter nach den Tätern. «Bisher gibt es nichts Neues», sagte ein Polizeisprecher. Die umfangreiche Fahndung war gestern auch auf Belgien und die Niederlande ausgeweitet worden. Die mit Perücken und Sonnenbrillen maskierten Bankräuber waren mit Bargeld in nicht unerheblicher Höhe geflohen. Alle Angestellten wurden gefesselt und mit mindestens einer Waffe bedroht, die wie eine Schusswaffe aussah.