Fahrdienst des Bundestags will auf E-Autos umsteigen

Die Abgeordneten des Bundestages sollen einem Medienbericht zufolge künftig auch in Elektroautos durch Berlin gefahren werden.

Fahrdienst des Bundestags will auf E-Autos umsteigen
Bernd von Jutrczenka Fahrdienst des Bundestags will auf E-Autos umsteigen

Der Ältestenrat des Bundestags habe beschlossen, ab August 2017 die ersten E-Fahrzeuge in den Fuhrpark aufzunehmen, berichtete die «Bild»-Zeitung. Zu diesem Zeitpunkt laufe der Vertrag mit dem derzeitigen Betreiber aus. Danach soll «der Einstieg in das Konzept nachhaltiger Mobilität bei den Mandatsfahrten des Deutschen Bundestages vollzogen» werden, sagte eine Sprecherin des Bundestags der Zeitung. Voraussetzung ist dem Bericht zufolge, dass die vom Bundestagsfahrdienst genutzten Fahrzeugklassen ab August 2017 auch als Elektroautos zur Verfügung stehen.