Fahrgastverband hält Bahn-Preiserhöhung für moderat

Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die für Dezember angekündigte Preiserhöhung bei der Deutschen Bahn als «im Durchschnitt moderat» bewertet. Man sei natürlich von der Anhebung im Fernverkehr um 1,3 Prozent «nicht begeistert», aber nach zwei Nullrunden sei dies zu erwarten gewesen, sagte Pro-Bahn-Sprecher Stefan Barkleit der dpa. Es sei auch anzuerkennen, dass Service und Qualität der Bahn besser geworden seien. Die Bahn hatte angekündigt, an Wochenenden mit besonders viel Andrang tageweise auf allen Strecken etwas höhere oder niedrigere Preise zu verlangen.