Fahrradhändler zersticht Reifen - «Wollte Umsatz ankurbeln»

Zwecks besserer Geschäfte hat ein Fahrradhändler in Japan auf der Straße Reifen zerstochen. «Ich dachte, das würde mehr Reparaturaufträge bringen und den Umsatz steigern», gestand der 59-Jährige bei seiner Festnahme. Das berichtet die japanische Zeitung «Asahi Shimbun». Ein Wachmann war dem Mann an einem Fahrradparkplatz eines Bahnhofes auf die Schliche gekommen. Nun muss er sich wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen verantworten.