Falk Richter warnt vor angstgetriebenem Hass

Der Theatermacher Falk Richter (46) sieht wachsenden, von Ängsten angetriebenen Hass in Deutschland. «Es hat sich ein Klima breitgemacht, in den Medien, in Talkshows und Demos - im Internet sowieso -, in dem wieder ungehemmt gehasst, gepöbelt, diskriminiert wird», sagte der Dramatiker in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Falk Richter warnt vor angstgetriebenem Hass
Bernhard Musil Falk Richter warnt vor angstgetriebenem Hass

Als Ursache etwa für Fremdenhass oder Homophobie sieht Richter oft eine «Angst der ehemals herrschenden Eliten, genau so behandelt zu werden von den Minderheiten und Unterdrückten, wie sie sie behandelt haben». Am Sonntag (25.10.) wird das Stück «Fear» von Falk Richter an der Schaubühne Berlin uraufgeführt.