Fall Gedeon - AfD-Landesvorstand will Parteiausschluss prüfen

Der baden-württembergische AfD-Politiker Wolfgang Gedeon muss wegen antisemitischer Äußerungen mit einem Rauswurf aus der Partei rechnen. Der AfD-Landesvorstand beschloss, Ordnungsmaßnahmen gegen den Landtagsabgeordneten zu prüfen. «Das konzentriert sich aber auf einen Parteiausschluss», sagte Vorstandssprecher Lothar Maier der dpa. Damit kommt der Landesvorstand der Partei der Bitte des Bundesvorstands nach. Der Parteiausschluss des Vorsitzenden des AfD-Kreisverbands Konstanz müsste beim Landesschiedsgericht der Partei beantragt werden.