Fallende Ölpreise belasten den Dax

Enttäuschte Hoffnungen auf ein sinkendes Überangebot an Rohöl haben am deutschen Aktienmarkt für einen neuerlichen Stimmungsdämpfer gesorgt. Der Dax verlor bis zum Nachmittag 0,76 Prozent auf 9136,51 Punkte.

Die zuletzt stabilisierten Ölpreise gerieten wieder deutlich ins Trudeln und belasteten damit wie bereits in den ersten Wochen des Jahres den Aktienmarkt. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,23 Prozent auf 18 473,71 Punkte nach. Der TecDax der Technologiewerte-Index rutschte um 1,04 Prozent auf 1545,87 Punkte ab. Auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es wieder etwas abwärts.