Familie des erschossenen US-Teenagers Michael Brown will klagen

Die Familie des im vergangenen Sommer von einem weißen Polizisten erschossenen schwarzen Teenagers Michael Brown will die US-Stadt Ferguson verklagen. Das gaben die Anwälte der Familie in der Nacht in einer Erklärung bekannt. Der unbewaffnete 18-Jährige war im August 2014 in der Stadt unweit der Metropole St. Louis nach einer Auseinandersetzung mit dem Polizisten gestorben. Seitdem kam es in Ferguson wiederholt zu Unruhen. Erst kürzlich war nach Ermittlungen gefolgert worden, dass die Polizei der Stadt jahrelang Afroamerikaner aus rassistischen Gründen diskriminiert haben soll.