Familientragödien beim Fest der Liebe

Alle Jahre wieder - das Fest der Liebe endete mancherorts in Deutschland in Tragödien. So fand eine Frau in Gütersloh ihre Mutter und ihren Onkel am Ersten Weihnachtsfeiertag tot in deren Haus. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Bei einem Familienstreit in Wolfsburg ist an Heiligabend ein 45-Jähriger erstochen worden. Der Mann hatte mit seiner Lebensgefährtin, deren Sohn und einem Bekannten den Festtag verbracht. Der Sohn steht unter dringendem Tatverdacht. Ein 64-Jähriger soll in Pritzwald auf Rügen eine Ehefrau kurz vor Weihnachten tödlich verletzt haben.