Familienvater aus Drage tot - Suche nach Frau und Tochter geht weiter

Im Fall des tot aus der Elbe geborgenen 41 Jahre alten Familienvaters aus Niedersachsen geht die Suche nach dessen vermisster Frau und der Tochter der Familie weiter. Einsatzkräfte haben sich wieder zum Leichenfundort begeben. Ein bei Lauenburg aus der Elbe gezogener Mann war gestern als der seit Donnerstag vergangener Woche vermisste Familienvater identifiziert worden. Nach Polizeiangaben ertrank der Mann ohne Fremdeinwirkung. Die Leiche war mit einem etwa 25 Kilogramm schweren Betonklotz beschwert.