Familienvater ertrinkt in bayerischem Badesee

Beim Baden mit seinen Kindern ist ein 40-Jähriger in einem See im bayerischen Mintraching ertrunken. Seine Leiche wurde aus sechs Metern Tiefe geborgen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann war seit Sonntagmittag als vermisst gemeldet. Er schwamm einem abgetriebenen, aufblasbaren Badedelfin hinterher - und verschwand dann. Vier Taucher suchten nach dem Familienvater. Warum der Mann im Roither Weiher ertrank, war zunächst unklar. In mehreren Bundesländern waren in den vergangenen Tagen Badende gestorben.