«FAS»: IS-Enthauptungsvideos erhöhen Nachfrage nach Versicherungen

Die Terrormiliz Islamischer Staat beschert der Versicherungswirtschaft ungeahnte Nachfrage. Immer mehr Unternehmen versicherten ihre Mitarbeiter für den Fall einer Entführung, berichtet die «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Demnach geht es um sogenannte Kidnap & Ransom-Versicherungen, die in Deutschland von sechs Firmen angeboten werden. Sie sehen für den Entführungsfall Deckungssummen von 3 bis 50 Millionen Euro vor und decken die Kosten für Verhandlungsteams und Lösegeldzahlungen.