Fast 1000 Tage Schule geschwänzt - Mutter verurteilt

Ihr Sohn schwänzte von September 2003 bis Januar 2012 fast 1000 Schultage - nun ist seine Mutter in Berlin zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Sie hätte einen feinen Jungen haben können, das habe Sie ihm verbaut, sagte eine Richterin vom Berliner Amtsgericht beim Schuldspruch wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. Der inzwischen 17-Jährige war in Schulen in Berlin und im pfälzischen Ludwigshafen nur sporadisch zum Unterricht aufgetaucht. Der Teenager kann kaum lesen und schreiben.