«FAZ»: Dobrindt plant Privileg für Carsharing-Autos

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt plant nach ein Gesetz mit Sonderrechten für Carsharing-Autos. Wer sich an Gemeinschaftsfahrzeugen solcher Anbieter beteilige, solle dieselben Vorteile im Straßenverkehr genießen wie Besitzer von Elektroautos, berichtet die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» unter Berufung auf eine interne Vorhabenliste der Bundesregierung. Mit dem Gesetz solle etwa die Grundlage geschaffen werden, damit Kommunen Sonderparkplätze für Carsharing-Fahrzeuge rechtssicher ausweisen könnten. Die Regelungen sollten einheitlich im ganzen Bundesgebiet gelten.