FBI nimmt drei mutmaßliche IS-Sympathisanten fest

Die US-Bundespolizei FBI hat drei junge Männer in New York und Florida festgenommen, die sich nach Behördenangaben der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien anschließen wollten. Den Verdächtigen im Alter von 19, 24 und 30 Jahren werde die versuchte Unterstützung einer ausländischen Terrororganisation vorgeworfen, teilte das Justizministerium in Washington mit. Es handele sich um zwei usbekische und einen kasachischen Staatsbürger, die in den USA leben.