FBI: US-Nationalgardist wollte sich IS-Terrormiliz anschließen

Die US-Bundespolizei FBI hat nach eigenen Angaben einen amerikanischen Nationalgardisten am Versuch gehindert, sich der IS-Terrormiliz in Syrien anzuschließen. Der 22 Jahre alte Soldat wurde im Flughafen von Chicago festgenommen, wo er eine Reise nach Ägypten antreten wollte. Demnach überwachte das FBI den US-Staatsbürger über Monate. Er habe einem verdeckten Ermittler mehrfach erzählt, für den IS kämpfen zu wollen, heißt es weiter. Sein Cousin habe ihm bei der Beschaffung des Flugtickets geholfen und sei ebenso festgenommen worden.