FBI warnt US-Soldaten vor möglichen IS-Attacken daheim

Das FBI hat das US-Militär vor möglichen Attacken der Terrormiliz Islamischer Staat auf amerikanischem Boden gewarnt. Ein entsprechendes Bulletin sei mit Blick auf die Feiertagssaison veröffentlicht worden, in der viele Militärangehörige in ihren Uniformen auf Reisen seien, berichtet CNN. Er bezog sich dabei auf Angaben eines Terrorabwehr-Beamten. Demnach sucht der IS nach «gleichgesinnten Individuen in den USA, um die Attacken auszuführen». Als Anhaltspunkte dienten dabei Mitteilungen in den sozialen Medien.