FC Augsburg: Seinsch tritt als Präsident zurück - Hofmann Nachfolger

 Walther Seinsch ist von seinem Amt als Präsident des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg überraschend zurückgetreten. Das teilte der 73-Jährige bei der Jahreshauptversammlung des Vereins mit. Es gebe keinen besseren Zeitpunkt für ihn als jetzt, das Amt niederzulegen. Außerdem müsse er an seine Gesundheit denken. Sein Nachfolger wird der bisherige Stellvertreter Klaus Hofmann, den der Aufsichtsrat einstimmig ernannte. Derzeit steht der FC Augsburg in der Bundesliga auf dem vierten Tabellenplatz.