FC Barcelona verliert Finale und verpasst «Sextuple»

Der FC Barcelona hat die Chance auf den sechsfachen Titelgewinn, den «Sextuple», verspielt. Auch ein Tor von Lionel Messi reichte diesmal nicht aus. Im Rückspiel des Supercups gegen Athletic Bilbao war das 1:1 (1:0) im Camp-Nou-Stadion zu wenig.

FC Barcelona verliert Finale und verpasst «Sextuple»
Toni Albir FC Barcelona verliert Finale und verpasst «Sextuple»

Das Hinspiel hatte der Champions-League-Sieger 0:4 verloren. Messi (43. Minute) hatte Barça kurz vor der Pause in Führung gebracht. Aritz Aduriz (64.), dem im Hinspiel ein Dreierpack geglückt war, erzielte nach dem Wechsel den Ausgleich. Wenige Minuten zuvor war der Barça-Verteidiger Gerard Piqué wegen Beleidigung eines Linienrichters vom Platz gestellt worden. 

Der deutsche Torwart Marc-André ter Stegen, dem im Hinspiel beim ersten Gegentreffer ein Lapsus unterlaufen war, wurde von Trainer Luis Enrique auf die Ersatzbank verbannt. Für den früheren Gladbacher stand der Chilene Claudio Bravo im Barça-Tor.