FCA siegt in Köln - Modeste scheitert mit Foulelfmeter

Der FC Augsburg hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und die Serie des 1. FC Köln gestoppt. Mit dem verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg bei den zuvor viermal unbesiegten Kölnern verließen die Fußballprofis von Trainer Markus Weinzierl vorerst den Abstiegs-Relegationsplatz in der Bundesliga.

FCA siegt in Köln - Modeste scheitert mit Foulelfmeter
Jonas Güttler FCA siegt in Köln - Modeste scheitert mit Foulelfmeter

Raul Bobadilla machte vor 45 500 Zuschauern in der 64. Minute den Gästeerfolg perfekt. Kölns glückloser Torjäger Anthony Modeste scheiterte in der 58. Minute mit einem Foulelfmeter an Augsburgs Schlussmann Marwin Hitz. Köln erlitt mit dem 0:1 die zweite Heimniederlage in dieser Spielzeit.

Nach drei Heimspielen ohne eigenen Treffer versuchten es die Kölner in einer unterhaltsamen Begegnung von Beginn an mit Druck und Aggressivität. Bei der ersten Offensivaktion traf Modeste FCA-Abwehrmann Ragnar Klavan mit einem Gewaltschuss im Gesicht (3.). Der Este musste behandelt werden, konnte aber weitermachen.

Zwei Minuten später entschärfte Hitz einen gefährlichen Freistoß von Marcel Risse und war auch bei einem Kopfball von Simon Zoller (16.) ein starker Rückhalt des Europa-League-Starters. Zoller war neben Philipp Hosiner der andere Neue in der Startformation von Chefcoach Peter Stöger, dessen Gegenüber Weinzierl die gleiche Anfangself wie beim 0:0 gegen Pokalsieger Wolfsburg aufs Feld schickte.

Die Schwaben, die mit dem 4:0 in Stuttgart und dem Remis gegen Wolfsburg aus zwei Begegnungen vier Punkte holten, suchten gleichfalls ihre Möglichkeiten nach vorn. Ein Abwehrversuch von Risse senkte sich gefährlich Richtung Tor von Köln-Schlussmann Timo Horn (11.).

Der überragende Horn bewahrte sein Team gegen den Brasilianer Caiuby (12.), den gebürtigen Argentinier Bobadilla (23.) und abermals Caiuby (32.) vor einem Rückstand - der FCA stand in seinem 75. Erstliga-Auswärtsspiel in den ersten 45 Minuten dank seiner intelligenten Kontertaktik mehrfach vor dem 1:0.

Dann wurde es turbulent. Zunächst hielt Horn gegen Ja-Cheol Koo das «zu Null» (54.). Wenig später zeigte Schiedsrichter Daniel Siebert auf den Elfmeterpunkt, nachdem Daniel Baier den Österreicher Hosiner umgestoßen hatte. Doch Modeste, der letztmals am 4. Oktober «auf Schalke» getroffen hatte, scheiterte nach heftigen FCA-Protesten mit dem Strafstoß an Hitz (58.).

Viel besser machte es Bobadilla: Einen Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung versenkte er mit einem sehenswerten Schlenzer direkt im Netz. Mit dem dritten Spiel in Serie ohne Gegentreffer stellte der FCA zudem seinen Clubrekord in der Bundesliga ein. Gegen Schalke 04 muss Weinzierl am 13. Dezember allerdings auf seinen Kapitän Paul Verhaegh verzichten: Der Niederländer sah in Köln die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison. In der Schlussphase lag das 1:1 in der Luft - doch die Gäste retteten den Sieg über die Zeit.