FC Bayern beeindruckt wieder mit Top-Zahlen

Rekordumsatz und mehr als eine Viertel Million Mitglieder: Club-Weltmeister FC Bayern hat bei seiner Jahreshauptversammlung wieder einmal mit imposanten Zahlen aufgetrumpft.

FC Bayern beeindruckt wieder mit Top-Zahlen
Andreas Gebert FC Bayern beeindruckt wieder mit Top-Zahlen

«Keine Frage, unser FC Bayern steht heute sowohl sportlich als auch wirtschaftlich auf einem Fundament, wie wir es noch nie hatten», sagte Finanzvorstand Jan Christian Dreesen. Mit 251 315 Mitgliedern hat der FC Bayern den portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon (235 000) überholt - und ist damit der größte Sportverein der Welt.

Mit einem Konzernumsatz von 528,7 Millionen Euro wurde eine weitere Bestmarke erzielt, der Gewinn betrug dabei 16,5 Millionen Euro. Mehr wurde nur im Geschäftsjahr 2006/07 mit 15,8 Millionen verdient. Damals verzeichnete auch die FC Bayern AG mit 18,9 Millionen ihren Rekordgewinn. «Der FC Bayern München kann seinen Mitgliedern in diesem Jahr ein Ergebnis vorlegen, das es in der Geschichte dieses Clubs bislang noch nie gab», führte Dreesen aus. «Des weiteren sind wir mit 405 Millionen Euro Eigenkapital Weltspitze. Und dazu noch die Nachricht, dass die Allianz Arena abbezahlt ist - und damit endgültig dem FC Bayern gehört!»

Im Geschäftsjahr vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2014, der ersten Saison unter Pep Guardiola, stiegen auch die Personalkosten weiter. Nach 202,8 Millionen Euro im Jahr zuvor betrug dieser Posten diesmal 215 Millionen Euro.