FDP warnt vor Vorratsdatenspeicherung

Die FDP warnt vor einem deutschen Alleingang bei der Vorratsdatenspeicherung. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer sagt der dpa: Die Polizei brauche eine modernere und bessere Ausstattung und kein Monster-Instrument zum Erstellen von Persönlichkeits- und Bewegungsprofilen aller Bürger. Wer sich auf einen Handel einlasse, an dessen Ende der Bürger unter Generalverdacht gestellt werde, vergifte die gesellschaftliche Atmosphäre. Laut «Spiegel» plant die Bundesregierung einen Alleingang für die systematische Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten zur Verbrechensbekämpfung.