Februar-Arbeitslosigkeit auf Rekordtief

Die wieder erstarkende Konjunktur und das vergleichsweise milde Winterwetter haben die Februar-Arbeitslosigkeit auf ein neues Rekordtief sinken lassen. Mit 3,017 Millionen rutschte die Zahl der Erwerbslosen auf den niedrigsten Februarstand seit 24 Jahren, wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Damit sind 15 000 Menschen weniger auf Jobsuche als im Januar und 121 000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 6,9 Prozent zurück. BA-Chef Frank-Jürgen Weise führt den Rückgang unter anderem auf den gewachsenen Optimismus in vielen Unternehmen zurück.