Federer folgt Djokovic ins US-Open-Endspiel

Der fünfmalige Sieger Roger Federer und der Tennis-Weltranglisten-Erste Novak Djokovic bestreiten das Finale bei den US Open. Damit kommt es morgen zur Revanche für das Endspiel in Wimbledon, das Djokovic vor zwei Monaten gewonnen hatte. Federer ließ French-Open-Champion Stan Wawrinka im Schweizer Halbfinal-Duell beim 6:4, 6:3, 6:1 keine Chance. Zuvor siegte Djokovic 6:0, 6:1, 6:2 gegen Titelverteidiger Marin Cilic. Der Kroate war allerdings durch eine Knöchelverletzung gehandicapt.