Fehlalarm führte zu Teilevakuierung am Flughafen Denver

Die teilweise Evakuierung des Flughafens von Denver im US-Bundesstaat Colorado war Folge eines Fehlalarms. Das berichtete örtliche Medien in der Nacht unter Berufung auf Flughafen-Offizielle. Verdächtige Gepäckstücke hatten am Nachmittag zu einer Teilsperrung des Terminals geführt. Später erwiesen sich die Gepäckstücke jedoch als harmlos. Sie gehörten einer Familie aus Vietnam, die Öle und Gewürze transportiert hatte. Der Flughafenbetrieb wurde fortgesetzt.