Fernbuslinien jubeln über Bahnstreik

Vor allem Fernbuslinien und Mitfahrzentralen haben in den vergangenen Tagen von dem Ausstand der Lokführer profitiert. Von einem «Rekordwochenende» spricht man bei «meinfernbus.de», ein Sprecher von «deinbus.de» sagte, man habe doppelt so viele Passagiere wie sonst im Bus. Noch wertvoller sei aber der Imagegewinn für die Fernbusse. Ein Sprecher der Mitfahrzentrale «mitfahrgelegenheit.de» sagte, an einem normalen Freitag würden 100 000 Plätze gebucht, nun seien es mehr als 250 000 gewesen. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband spricht von 40 bis 50 Prozent mehr Geschäft.