Ferrari-Fahrer Vettel gewinnt Formel-1-Rennen in Ungarn

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Der viermalige Formel-1-Weltmeister verwies bei seinem ersten Sieg auf dem Hungaroring den russischen Red-Bull-Fahrer Daniil Kwjat auf Rang zwei.

Dritter wurde der Australier Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull. Einen schwarzen Tag erwischten WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton und sein Mercedes-Kollege Nico Rosberg, die als Sechster und Achter das Ziel erreichten.

Hamilton liegt damit zum Beginn der Formel-1-Sommerpause in der Gesamtwertung 21 Punkte vor Rosberg. Vettel hat 42 Zähler Rückstand auf den britischen WM-Führenden.

In einem turbulenten Rennen setzte sich Vettel und sein Teamkollege Kimi Räikkönen schon am Start vor die beiden Mercedes-Piloten. Hamilton fiel nach einem Fahrfehler und einem Ausritt ins Kiesbett sogar ins Mittelfeld zurück. Eine Safety-Car-Phase nach einem heftigen Unfall von Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg machte den zehnten Saisonlauf am Ende noch einmal richtig spannend.

Hamilton beschädigte sich nach dem Neustart bei einem harten Manöver gegen Ricciardo das Auto und kassierte zudem eine Durchfahrtstrafe. Als auch die Vettel-Verfolger Rosberg und Ricciardo kollidierten, war der Weg für den Ferrari-Star zum zweiten Saisonsieg frei.