Fest zur deutschen Einheit: Tillich mahnt Vollendung an

Mit einem Bürgerfest und unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen haben am Nachmittag in Dresden die Feiern zum Tag der deutschen Einheit begonnen. Angesichts der zunehmenden Polarisierung der Gesellschaft mahnte Bundesratspräsident Stanislaw Tillich weitere Anstrengungen zur Vollendung der inneren Einheit an. Dass die Menschen in Ost und West über 40 Jahre in unterschiedlichen Systemen gelebt hätten, sei heute so stark zu spüren wie seit 1990 nicht mehr, sagte der sächsische Ministerpräsident der dpa.