Festnahmen nach Protesten in Ferguson - Notstand verhängt

Bei neuen Protesten anlässlich des Todestages des schwarzen Jugendlichen Michael Brown sind in der US-Stadt Ferguson mehrere Menschen festgenommen worden. Laut lokalen Medien kam es am Abend zu einzelnen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Beamten seien mit gefrorenen Wasserflaschen und Steinen beworfen worden. Reporter berichteten, die Stimmung auf der Straße sei gereizt. Die Behörden hatten den Notstand verhängt, nachdem es am Sonntag - dem Jahrestag von Browns Tod - zu Schusswechseln in der Stadt gekommen war.