Festnahmen nach tödlicher Geiselnahme in der Türkei

Nach der tödlichen Geiselnahme eines Staatsanwalts durch Linksextremisten in Istanbul hat die Polizei 22 mutmaßliche Anhänger der verbotenen Untergrundorganisation DHKP-C festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, ähnliche Aktionen geplant zu haben. Anhänger der DHKP-C hatten den Staatsanwalt gestern im zentralen Istanbuler Justizgebäude als Geisel genommen. Die Polizei beendete die Geiselnahme gewaltsam. Die beiden Täter und der Staatsanwalt kamen ums Leben. Heute drangen Bewaffnete in ein Büro der Regierungspartei AKP ein. Sie wurden festgenommen, verletzt wurde niemand.