Fettes Brot treten trotz Hausverbotes in «Roter Flora» auf

Ein Konzert des Hip-Hop-Trios Fettes Brot in der «Roten Flora» hat in Hamburg für Wirbel gesorgt. Bevor die Band am Abend ihr Konzert in dem von Linksautonomen besetzten Haus im Schanzenviertel begann, hatte «Flora»-Besitzer Klausmartin Kretschmer der Band laut «Hamburger Morgenpost» Hausverbot erteilt und Strafanzeige gestellt - «wegen der drohenden Straftat eines Hausfriedensbruchs». Doch unter dem Jubel ihrer Fans trat die Band mit eineinhalbstündiger Verspätung zu ihrem Heimspiel in Hamburg an.