Fettleibigkeit wird laut einer GEK-Untersuchung unterschätzt

Übergewicht wird von deutschen Ärzten oft zu spät diagnostiziert: Das ist das Ergebnis von Untersuchungen der Barmer GEK an ihren 3,5 Millionen Versicherten, wie das «Handelsblatt» berichtet. Das Geld, das Krankenkassen bei der Therapie von Übergewicht sparen würden, legten sie doppelt und dreifach bei der Behandlung von Folgeerkrankungen wie etwa Bluthochdruck drauf. Unter Übergewicht leide fast jeder zweite Deutsche, heißt es. Trotzdem werde es nur bei elf Prozent der Versicherten diagnostiziert.