Feuer auf Gelände von berühmtem Neujungfrauenkloster in Moskau

In Moskau ist die Feuerwehr im Großeinsatz. Auf dem Gelände des Unesco-geschützten Neujungfrauenklosters ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen schlagen in 30 bis 70 Metern Höhe aus einem Glockenturm. Starker Wind erschwere die Arbeiten, heißt es. Möglicherweise müssten zur Brandbekämpfung Hubschrauber eingesetzt werden, falls die herkömmliche Technik für eine solche Höhe nicht ausreiche. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer im oberen Teil des Turms ausgebrochen, er wird im Moment restauriert.