Feuer im Tröglitzer Flüchtlingsheim

In dem zukünftigen Asylbewerberheim in Tröglitz in Sachsen-Anhalt hat es in der vergangenen Nacht gebrannt. Das gesamte Dach wurde zerstört. Der Ort ist bundesweit in den Schlagzeilen, seit der ehrenamtliche Bürgermeister wegen rechtsextremer Anfeindungen seinen Rücktritt erklärt hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Die NPD hat in den letzten Wochen gegen die Unterbringung von 40 Flüchtlingen protestiert. Sie sollen Anfang Mai nach Tröglitz kommen.