Feuer in Flüchtlingsunterkünften auf Chios

Ein Feuer hat auf der griechischen Insel Chios mindestens sechs von acht Bungalows zerstört, die für die Unterbringung von Flüchtlingen und Migranten gedacht waren. Wie die griechische Küstenwache mitteilte, war das Feuer in den frühen Morgenstunden ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, auch die Ursache des Brandes steht noch nicht fest. Drei Migranten seien festgenommen worden, weil sie während der Löscharbeiten Feuerwehrleute mit Steinen beworfen hätten.