Feuer und Explosion: Verletzte in ehemaligen Bunker in Hamburg

Bei einem Brand und einer Explosion in einem ehemaligen Bunkergebäude in Hamburg sind mindestens 21 Menschen verletzt worden. Das Feuer war in den frühen Morgenstunden in einer Tischlerei in dem einstigen Hochbunker ausgebrochen, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Bei den Löscharbeiten kam es zu einer Explosion. Sechs Feuerwehrleute wurden zum Teil schwer verletzt. In dem Gebäude aus dem Zweiten Weltkrieg lagerten über zwei Stockwerke rund 100 Tonnen ätherische Öle. Ob es dort zur Explosion kam, ist unklar.