Führungskrise bei Pegida: Sprecherin Oertel und Mitstreiter treten ab

Führungskrise bei Pegida: Die Sprecherin der islamkritischen Bewegung, Kathrin Oertel, und vier weitere Mitglieder des Organisationsteams ziehen sich zurück. Oertel habe vorerst ihr Amt als Pressesprecherin niedergelegt, teilte Pegida mit und spricht von einer «Auszeit» wegen massiver Anfeindungen, Drohungen und beruflicher Nachteile. Auch der frühere CDU-Stadtrat von Meißen, Thomas Tallacker, hat sein Amt in der Pegida-Führungsriege abgegeben. In den nächsten Tagen soll ein neuer Vorstand gewählt werden.