FIFA-Chef Blatter bekommt Konkurrenz bei Präsidentenwahl

FIFA-Chef Joseph Blatter muss sich bei der kommenden Präsidentschaftswahl auf Konkurrenz einstellen. Der jordanische Verbandschef Prinz Ali bin Al-Hussein will gegen Blatter antreten, schrieb er bei Twitter. Es sei Zeit für einen Wandel und man müsse den Fokus wieder mehr auf den Sport legen. Al-Hussein wurde seit längerem als möglicher Herausforderer gehandelt. Blatter ist allerdings bestens im Fußball-Weltverband vernetzt - es ist fraglich, wie viele den Herausforderer unterstützen würden.