FIFA-Chefaufseher Scala verlässt Kongress: Großer Konflikt droht

Stadt (dpa) - Der FIFA droht möglicherweise ein gravierender Konflikt mit ihrem Chefaufseher Domenico Scala. Der Vorsitzende der Audit- und Compliance-Kommission hat den Kongress des Fußball-Weltverbandes aus Protest vorzeitig verlassen. Scala sieht die Unabhängigkeit seiner Kommission sowie der Governance-Kommission untergraben. Der Kongress hatte auf Vorschlag von Präsident Gianni Infantino beschlossen, dass das FIFA-Council bis zum Kongress 2017 Mitglieder dieser Kommissionen berufen und entlassen kann. Eigentlich ist dafür die FIFA-Vollversammlung zuständig.