FIFA: Confederations Cup wird trotz Protesten fortgesetzt

Die FIFA denkt trotz der Massendemonstrationen in Brasilien nicht an einen Abbruch des Confederations Cups. Weder die FIFA noch das LOK habe je über eine mögliche Absage diskutiert, sagte ein FIFA-Sprecher der dpa. Man habe vollstes Vertrauen in das Sicherheitskonzept für Confed Cup und WM. In der Nacht hatten sich die Proteste ausgeweitet. Dabei kam es auch zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen und einem ersten Todesopfer. Die Spiele des WM-Testlaufs waren bislang von den Protesten nicht direkt betroffen.