FIFA-Präsidentschaftswahl: Zico hofft auf Änderung der Regularien

Das frühere brasilianische Fußball-Idol Zico hat mit Blick auf die FIFA-Präsidentschaftswahlen den scheidenden Amtsinhaber Joseph Blatter um eine Änderung der Regularien gebeten. Zico regte an, dass zukünftig nicht mehr die Unterstützung von fünf Verbänden nötig ist, um bei der Wahl antreten zu dürfen. Damit sei es schwer, im Vorfeld die geforderte Unterstützung zu bekommen. Für die Wahl am 26. Februar 2016 haben bislang UEFA-Chef Michel Platini, Prinz Ali bin al-Hussein und der Südkoreaner Chung Mong Joon ihre Kandidatur angekündigt.