Filmstar aus Myanmar bezahlt Bestattungen für Arme

Früher spielte er den romantischen Herzensbrecher, heute bietet der bekannteste Schauspieler Myanmars kostenlose Bestattungen für Arme an. Weil sich viele Familien dort eine Beerdigung ihrer Angehörigen nicht leisten können, hat Filmstar Kyaw Thu die «Gesellschaft für kostenlose Bestattungen» gegründet. Seit 15 Jahren unterstützt er so Familien in dem südostasiatischen Land, das bis 2011 von einer Militärdiktatur regiert wurde. Dafür bekommt er nun den sogenannten asiatischen Friedensnobelpreis.