Finanzaufsicht: HSBC, BNP und RBS müssen Abwicklungspläne nachbessern

Die drei Großbanken HSBC, BNP Paribas und RBS müssen in den USA ihre Abwicklungspläne nachbessern. Die im vergangenen Jahr vorgelegten Pläne der Institute, die im Krisenfall eine «unfallfreie» Abwicklung der Banken gewährleisten sollen, seien unzureichend und nicht glaubwürdig, teilten die US-Notenbank Fed und die Einlagensicherung FDIC mit. Vor der erneuten Vorlage müssten diese daher massiv verbessert werden. Die Pläne sind eine Reaktion auf die letzte große Finanzkrise, als der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers 2008 die Weltwirtschaft erschütterte.