Finanzministerium: Trotz Flüchtlingen «schwarze Null» auch 2016

Das Bundesfinanzministerium geht trotz hoher Belastungen durch den Flüchtlingszuzug auch im kommenden Jahr davon aus, einen ausgeglichenen Haushalt einhalten zu können. Ministeriumssprecher Martin Jäger sagte in Berlin, Ende September sei die finanzielle Seite mit den Ländern vereinbart worden. Nach wie vor gehe man davon aus, dass 2016 die "schwarze Null" erreichet werden kann. Bund und Länder haben sich am 24. September darauf verständigt, dass der Bund seine Finanzhilfe im laufenden Jahr auf zwei Milliarden Euro erhöht. Das ist doppelt so viel wie bisher zugesagt.