Finnland wählt ein neues Parlament

Knapp 4,5 Millionen Finnen sind heute aufgerufen, über ein neues Parlament abzustimmen. Eine Wahlniederlage des konservativen Regierungschefs Alexander Stubb gilt als sicher. Stattdessen könnte die Zentrumspartei unter dem früheren Geschäftsmann Juha Sipilä das Ruder übernehmen. Laut Umfragen wäre Sipiläs sozialliberale Partei aber auf Koalitionspartner angewiesen. Finnland steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise. Jeder Zehnte in dem Land mit rund 5,5, Millionen Einwohnern ist arbeitslos.