First Ladies der USA und Chinas «taufen» Panda-Baby auf Bei Bei

Die USA und China haben zwar viele Probleme miteinander - aber eine Sache haben sie gemeinsam: Sie sind beide verrückt nach Pandas. Während sich US-Präsident Barack Obama und Chinas Staatspräsident Xi Jinping im Weißen Haus ihren Differenzen widmeten, besuchten die First Ladies beider Länder den derzeit berühmtesten Nachwuchs im Nationalen Zoo von Washington - einen kleinen Panda-Jungen. Michelle Obama und Peng Liyuan hatten die Ehre, den Namen des niedlichen Kleinen zu enthüllen. Er heißt Bei Bei, übersetzt «wertvoller Schatz».