Flüchtiger Straftäter in Göttingen gefasst

Knapp eine Woche nach seiner Flucht bei der Einheitsfeier in Hannover ist ein Sicherungsverwahrter gefasst worden. Die Bundespolizei griff den 63-Jährigen am Bahnhof Göttingen auf. Der entscheidende Hinweis kam nach Angaben von Ermittlern von einem Kioskbesitzer. Dieser habe den 63-Jährigen erkannt und die Polizei alarmiert. Dem Mann war am 2. Oktober Ausgang am Tag des Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit gewährt worden, wo Zehntausende Menschen feierten. Er nutzte einen Gang zur Toilette zur Flucht.